Und immer grüsst der Bauzaun

Meine alte Liebe zum Bauzaun ist ungebrochen und deshalb muss es auch mal ein Post zu den gesammelten Bauzäunen der letzten Monate geben. Sind sie nicht schön?
Und damit es nicht aussieht, als würde ich vor Müdigkeit nicht mehr schreiben können (was allerdings weitgehen der Fall ist) ist nun endlich auch die "Über mich" Spalte fertig.



Die Etschmiadzin-Variante: Bilder aller armenischen Klöster auf den Bauzäunen
im Kloster, bzw. in den touristischen Teilen. Wir im Hinterhof haben den ungehinderten Blick
auf die vielen Bauprojekte der Kirche.


Love, feel, hear, see Yerevan: Die Special Edition für das 2799 Stadtjubiläum im Herbst 2017.
Mal sehen was zum runden Geburtstag nächste Jahr kommt.

Der Klassiker unter den Yerevaner Bauzäunen: Die Sammlung armenischer
(auch sowjet-armenischer) Kapitelle.

Kommentare