"Demokratie"

Kaum Zeit für einen langen Blog und - ganz ehrlich - auch kaum Informationen über das, was eigentlich gerade in Aserbaidschan passiert. Heute waren da Präsidentschaftswahlen. Nicht, dass das Ergebnis überraschend sein wird, hatte doch der aktuelle Präsident, Ilham Aliyev, Sohn des ehemaligen Präsidenten, nur einen tatsächlichen Gegenkandidaten, dessen Chancen gering waren. (Ja, ich weiß, viele aserbaidschanische Freunde und Kollegen bestehen darauf, dass Camil Hasanli bei fairen und freien Wahlen eines Chance gehabt hätte, aber das ist schon ein Irrealis.) 
Ich habe heute viel an den älteren Mann gedacht, der mich und eine Freundin vor einigen Wochen in Baku ansprach, ob wir als Wahlbeobachter gekommen wären. Auch als wir verneinten, fing er an, uns zu erzählen, wie korrupt die Politik sei, wie Freunde von ihm und seiner Tochter, die politisch aktiv sei, eingeschüchtert worden seien, damit sie nicht mit Wahlbeobachtern sprechen. Ich wünsche ihm und seinen Freunden, dass sie doch noch viele getroffen haben und deshalb nicht in Schwierigkeiten gekommen sind!

Das Schild hing 2010 in Baku.Ich weiß nicht mehr, wie oft ich es inzwischen gepostet habe,
aber es ist immer wieder "schön".
Ebenfalls weiß ich nicht mehr, wie oft ich in diesem Blog schon auf Anke Engelke und ihrem tollen "Deutschland beobachtet dich, Aserbaidschan" herum geritten bin, aber: Hat irgendjemand was von der Dame in den letzten Tagen gehört? Oder von sonst einem deutsche Journalisten, der mehr als zehn Leute erreicht?

Kommentare