Ein Tuch ist ein Tuch ist ein Tuch



Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass der Sinn eines Blogs ist, andere Blogs zu zitieren, die dann wieder auf andere Blogs verweisen, die irgendwann auch wieder auf meinen verweisen. Der Sinn ist mir nicht ganz klar geworden, aber wahrscheinlich liegt es an mir, dass ich nicht so wahnsinnig viel Spaß am Im-Kreis-Klicken habe. Dennoch bin ich lernfähig: In diesem Eintrag nun meine ersten Links auf andere Seiten. Grund ist eine bloggenswerte Entdeckung, von der ich leider selbst keine guten Fotos habe - jedenfalls keine, die dem Projekt gerecht werden würden.
Das Projekt „A scarf is a scarf is a scarf“ der dänischen Künstlerin Katrine May Hansen hat mich mit seinem interkulturellen Hintergrund begeistert. Von der kleinen dänischen Insel Fanø fuhren im 19. Jahrhundert (möglicherweise schon vorher, die Quellen sind hier nicht ganz klar) Kaufleute bis nach Indonesien. Sie brachten ihren Familien indonesische Seidenstoffe mit, die bei den Frauen auf Fanø sehr beliebt wurden. Die Kopftücher, die gegen Wind und Wetter bereits Bestandteil der Tracht der Frauen von Fanø waren, wurden nun in diesen Stoffen, aber in der traditionellen Bindetechnik gebunden. Muster und Farben der indonesischen Stoffe überdauerten die Stoffe selbst und so werden heute auf Fanø noch "indonesische" Kopftücher verwendet. Katrine Hansen brachten nun die Stoffe nach Indonesien und fotografierte dort Indonesierinnen mit den Fanøer Stoffen und Bindetechniken. Die Fotos kombinierte sie mit Bildern von Dänninen, die Kopftücher auf die Weise tragen, wie Indonesierinnen das heute tun. Das Ergebnis ist eine Galerie mit Porträts selbstbewusst in die Kamera blickender Frauen, von denen der zufällig vorbeikommende Passant nicht sagen kann, ob sie nun Indonesierinnen oder Däninnen, Muslimas oder Christinnen sind. (Die Ethnologin und Materielle-Kultur-Liebhaberin in mir hätte natürlich gerne eine Auflösung, um die jeweiligen Musterund Bidnetechniken genau zu analysieren, aber das hätte die Kunst nun wirklich runinert.)
Und ja: Die Ausstellungsfläche direkt am Rathausplatz von Kopenhagen ist ein Bauzaun!





Und die hier versprochenen Links: http://www.youtube.com/watch?v=2SDshntXcHA
oder
http://www.dotseverine.dk/a-scarf-is-a-scarf-is-a-scarf/

Kommentare